Erste Hilfe SOS

Auch nach der üblichen Eingewöhnungsphase von 2 - 3 Tagen kann es im Verlauf einer kieferorthopädischen Behandlung zu Problemen kommen.
Hier finden Sie ein paar nützliche Verhaltensregeln.

 

Kontaktieren Sie umgehend unsere Praxis und schildern das Problem.

Sie erhalten dann schnellstmöglich einen Termin zur Beseitigung der störenden Klammeranteile.

 

Bracket oder Band hat sich gelöst

Hat sich ein Bracket oder Band (Metallring) gelöst und hängt noch am Bogen, bitte alles so belassen, wie es ist. Vereinbaren Sie einen Termin zur Wiederbefestigung.

Bogen hat sich gelöst

Versuchen Sie, den Bogen z. B. mithilfe einer Pinzette wieder in das Bracket oder Band einzusetzen. Bei Reibung kann die störende Stelle mit etwas Wachs abgedeckt werden.

Bogenende stört

Von der Benutzung von Seitenschneidern oder anderen Werkzeugen in der Mundhöhle wird dringend abgeraten! Abspringende Drahtenden können zu Verletzungen führen. Sie können das Bogenende vorrübergehend mit einem Finger oder einem Löffelstiel vorsichtig biegen oder andrücken. Reicht dies nicht, hilft häufig Wachs, das Sie von uns erhalten.

Gummiringe haben sich gelöst

Das Problem kann nur bei uns in der Praxis behoben werden.

Zahnfleischentzündung

Pflegen Sie die Zähne einschließlich Zahnfleisch nach jedem Essen gemäß Empfehlung oder spülen sie mehrmals täglich mit einer Mundspülung(CHLORHEXAMED FLUID). Sollten trotzdem noch Beschwerde vorhanden sein, suchen Sie einen Zahnarzt auf oder vereinbaren bei uns ein Termin.

lose Zahnspange stört

Scharfe Kanten am Kunststoff können vorübergehend mit Hilfe einer Nagelfeile selbst geglättet werden. 
Wichtig! Passt das Gerät noch und entstehen durch das Tragen keine Druckstellen, sollte die Zahnspange unbedingt bis zum Termin getragen werden!

lose Zahnspange ist gebrochen / defekt

Eine beschädigte herausnehmbare Zahnspange kann repariert werden. 
Wenn eine Neuanfertigung erforderlich ist, entstehen evtl. weitere Kosten.

Zahnspange passt nicht mehr

Wenn die Zahnspange nicht mehr getragen werden kann, besteht Rückfallgefahr des erreichten Behandlungsergebnisses!

 

Previous
Next